Seite wählen

Mediation & Konfliktmanagement

Berufsbegleitende Ausbildung zum_r Geprüften_r Mediator_in (m_w_d)

Das INeKO bietet Ihnen eine praxisnahe Ausbildung in Mediation, welche Sie in die Lage versetzt, die Rahmenbedingungen für Konfliktparteien so zu gestalten, dass diese einvernehmliche Lösungen zu ihren Themen erarbeiten können. In unterschiedlichen Mediationssituationen aus den verschiedensten Anwendungsgebieten erwerben Sie umfangreiche praktische Kompetenzen, wodurch Sie optimal auf die Praxis als Mediator_in vorbereitet werden. Die Ausbildung ist gemäß der jeweils aktuellen gesetzlichen sowie Verbands-Standards (ZMediatAusbV und Bundesverband Mediation e. V.) konzipiert, sodass Ihnen nach Abschluss diverse Zertifizierungsoptionen zugänglich sind.

Ihre Investition:
4.400,-€
für Kurse ab 2025: 4.700,-€
Bei Nutzung des Frühbucherrabatts i.H.V. 500,-€; Mwst. fällt nicht an!
Regulärer Preis: 4.900,-€;
für Kurse ab 2025: 5.200,- €
24 Seminartage (200 Stunden; 250 Stunden inkl. Eigenarbeit)
Gruppengröße: 20
Zertifikat mit Siegel der Universität zu Köln
Inhalt
Termine
Kontakt

 Lesezeit: ca. 6 - 8 Minuten

Die Teilnehmer_innen...

  • ...kennen das ethische Selbstverständnis der Mediation,
  • …haben ein Bewusstsein über Ablauf und Rahmenbedingungen der Mediation,
  • …sind im Recht der Mediation sowie hinsichtlich des Rechts in der Mediation orientiert,
  • …haben konflikttheoretische Grundlagen und konnten Konfliktlösekompetenzen aufbauen,
  • …kennen Verhandlungstechniken,
  • …haben Grundkenntnisse aus Psychologie, Sozial- und Kommunikationswissenschaften,
  • …sind in diversitätssensibler Gestaltung von Mediationsprozessen orientiert,
  • …haben an Selbsterfahrung teilgenommen und sind in regelmäßiger Selbstreflexion gestärkt,
  • …konnten ein klares Rollenverständnis und eine kongruente Haltung als Mediators_in entwickeln,
  • …und sind in der Lage, kompetente Gesprächsführung, einen differenzierten Einsatz zieldienlicher Kommunikationstechniken, persönliche Anwendungs- und Methodenkompetenz in physischer als auch in Online-Präsenz zu realisieren.

Einführung und Grundlagen der Mediation

  • Formaler Rahmen und Phasen der Mediation
  • Multidisziplinärer Hintergrund der Mediation und Abgrenzung zu anderen Verfahren
  • Anwendungsfelder der Mediation

Ablauf und Rahmenbedingungen der Mediation

  • Phasen der Mediation
  • Co-Mediation und Mehrparteienmediation
  • Online-Mediation und Digitalkompetenz

Gesprächsführung und Kommunikationstechniken

  • Gesprächs- und Interventionstechniken
  • Verhandlungstechniken und -kompetenz
  • Visualisierungs- und Moderationstechniken

Konfliktkompetenz

  • Konflikttheorie
  • Konfliktdynamiken
  • Interventionstechniken

Mediation und Recht

  • Rechtliche Rahmenbedingungen
  • Recht der Mediation
  • Recht in der Mediation

Persönliche Kompetenz, Haltung und Rollenverständnis

  • Einführung in das ethische Selbstverständnis der Mediation
  • Selbstreflexion und Selbsterfahrung
  • Persönlichkeitsentwicklung und Haltung des_r Mediators_in

Supervision und Fallsupervision

  • Allgemeine Supervision
  • Intervision
  • Fallsupervision als Einzel- und Gruppensupervision

Einführung

  • Einführung und Grundlagen der Mediation
  • Überblick über Anwendungsfelder der Mediation
  • Phasen der Mediation & Co-Mediation
  • Online-Mediation und Digitalkompetenzen
  • Rechtliche Rahmenbedingungen
  • Abgrenzung zu anderen Konfliktbeilegungsverfahren
  • Grundlagen der Gesprächsführung und Kommunikationstechniken
  • Techniken zur Entwicklung und Bewertung von Lösungen
  • Konfliktkompetenzen & Konflikttheorie
  • Persönliche Kompetenz, Rollenverständnis und Haltung

Vertiefung

  • Abgrenzung zu anderen juristischen Verfahren
  • Mehrparteienmediation, Shuttle-Mediation, Einbeziehung Dritter, Dokumentation
  • Verhandlungsanalyse & Verhandlungsführung (GfK & Harvard-Konzept)
  • Grundlagen der Gesprächsführung und Kommunikationstechniken
  • Visualisierungs- und Moderationstechniken
  • Konfliktkompetenzen & Konflikttheorie
  • Rechtliche Rahmenbedingungen
  • Persönliche Kompetenz, Rollenverständnis und Haltung

Familienmediation

  • Besonderheiten des Anwendungsbereichs & spezifische Interventionstechniken
  • Diversitätssensibilität, u.a. zu geschlechtlicher Vielfalt
  • Präventive Familienmediation & Erbschaftsmediation

Trennungs- und Scheidungsmediation

  • Besonderheiten des Anwendungsbereichs & spezifische Interventionstechniken
  • Scheidungsmediation unter Berücksichtigung komplexer Eigentumsverhältnisse
  • Online-Mediation und Digitalkompetenzen

Mediation bei Planungs- & Bauprozessen und im öffentlichen Raum

  • Besonderheiten des Anwendungsbereichs & spezifische Interventionstechniken
  • Mediation bei Planungs- und Bauprozessen mit diversen Akteuren_innen
  • Online-Mediation und Digitalkompetenzen

Mediation in Strafsachen bzw. Täter-Opfer-Ausgleich (TOA)

  • Besonderheiten des Anwendungsbereichs & spezifische Interventionstechniken
  • Rechtliche Rahmenbedingungen
  • Mediation in Strafsachen inkl. Vorgesprächen

Mediation in Erziehung und Bildung (MEB)

  • Besonderheiten des Anwendungsbereichs & spezifische Interventionstechniken
  • Diversitätssensibilität, u.a. zur Gestaltung von Mediation mit Kindern & Jugendlichen
  • Mediation mit verschiedenen Akteuren_innen im Schulkontext

Interkulturelle Mediation

  • Besonderheiten des Anwendungsbereichs & spezifische Interventionstechniken
  • Diversitätssensibilität, u.a. zu kultureller Vielfalt und Antidiskriminierung
  • Mediation unter Berücksichtigung vielfältiger kultureller Kontexte

Arbeits-, Betriebs-/ Organisations- & Wirtschaftsmediation

  • Besonderheiten des Anwendungsbereichs & spezifische Interventionstechniken
  • Auftragsklärung in komplexen Mediationsprozessen
  • Methoden für Gruppen- & Teamprozesse
  • Mythen der Mediation, Macht sowie Mobbing & Mediation
  • Mediationen im Kontext Erwerbsarbeit, Team-Mediation im Non-Profit-Sektor und Wirtschaftsmediation

Prüfung, Supervision und Abschluss

  • Persönliche Kompetenz, Rollenverständnis und Haltung
  • Supervision und Fallsupervision
  • Reflexion von Haltung, Professionalität und Qualität in der Mediation

Ausbildungsleitung, Dozenten & wiss. Begleitung

Der Leiter des Zentrums für Ausbildung in Mediation, Prof. Dr. Dominic Frohn, blickt auf über fünfzehnjährige Erfahrung in der Ausbildung von Mediatoren_innen zurück und ist als Berater, Coach, Mediator und Trainer weiterhin praktisch tätig. Parallel dazu unterrichtet er als Professor für Wirtschaftspsychologie Studierende an der Hochschule Fresenius – u. a. in Beratungspsychologie und Coaching. Er ist als Mediator BM®, Wirtschaftsmediator BMWA® und Ausbilder in Mediation BM® lizenziert und steht so für zertifizierte Qualität.

Wissenschaftliche Begleitung

Die wissenschaftliche Begleitung der Ausbildung erfolgt durch Prof. Dr. Egon Stephan, der seit mehr als 25 Jahren anerkannter Ausbilder der Gesellschaft für wissenschaftliche Gesprächspsychotherapie (GwG) ist.

Dozenten_innen

Um ein möglichst vielfältiges Spektrum an theoretischen und praktischen Lernmöglichkeiten zu gewähren, werden durch die Ausbildungsleitung zu verschiedenen Ausbildungsmodulen Dozierende eingeladen, die auf den jeweiligen Gebieten Experten_innen sind. Alle Dozierende sind in den entsprechenden Anwendungsgebieten der Mediation aktiv tätig, werden durch die Ausbildungsleitung sorgfältig ausgewählt und in ihrer Lehrtätigkeit regelmäßig supervidiert. Die Profile der Kollegen_innen finden sich hier:
Prof. Dr. Dominic Frohn

Prof. Dr. Dominic Frohn

Gesamtleitung
Maria Holm

Maria Holm

Ausbildungsleitung
Simone Siemons

Simone Siemons

Ausbildungsleitung
Univ.-Prof. a. D. Dr. Egon Stephan

Univ.-Prof. a.D. Dr. Egon Stephan

wiss. Begleitung
Dr. Camilla Bertolino

Dr. Camilla Bertolino

Dozentin
Julia Meyer-Brenken

Julia Meyer-Brenken

Dozentin
Nain Heiligers

Nain Heiligers

Dozent_in
Nicole Sigmund

Nicole Sigmund

Dozentin
Friederike Schweer

Friederike Schweer

Dozentin
Oliver Schulte

Oliver Schulte

Dozent

Rahmenbedingungen der Ausbildung

Dauer

Die Ausbildung umfasst 24 Tage und erstreckt sich über einen Zeitraum von ca. einem Jahr. Die Ausbildungstage beginnen täglich um 9:00 Uhr und enden um 17:30 Uhr.


Veranstaltungsort

Die Ausbildung findet in unseren eigenen Seminarräumen im INeKO Institut in Köln-Ehrenfeld statt. Auf Wunsch senden wir Ihnen gerne Informationen zu Übernachtungsmöglichkeiten zu. Hier finden Sie eine Handreichung zu Anfahrt und Parkmöglichkeiten zum Download als PDF.

PDF-Download

Für die Offline-Lektüre oder zur Vorlage bei Ihrem Arbeitgeber erhalten Sie hier Informationsmaterial, Termine u. ä. als PDF zum Download.

   Informationsbroschüre

   Anfahrt & Parken

   Terminübersicht

Literaturempfehlungen

Besemer, C. (2009). Die Kunst der Vermittlung in Konflikten. Königsfeld: Stiftung Gewaltfrei Leben Lernen. ISBN 3-930010-10-0.

Montada, L. & Kals, E. (2013). Mediation. Psychologische Grundlagen und Perspektiven. Weinheim: Beltz Verlag. 392 Seiten. ISBN 978-3-621-27951-2.

Rickert, A. (2023). Online-Mediation. Konfliktklärung im virtuellen Raum. Wiesbaden: Springer. 199 Seiten. ISBN 978-3-658-39413-4

Rosenberg, M. B. (2016). Gewaltfreie Kommunikation – Eine Sprache des Lebens. Paderborn: Junfermann. 224 Seiten. ISBN 978-3-95571-572-4

Trenczek, T., Berning, D., Lenz, C. & Will, H.-D. (2017). Mediation und Konfliktmanagement. Nomos. Baden-Baden: Nomos. 790 Seiten. ISBN 978-3-8487-2948-7

Evaluation

Seit 2008 evaluieren wir wissenschaftlich den Kompetenzerwerb unserer Teilnehmenden im Rahmen der Mediationsausbildung. In den ersten Jahren anhand einer retrospektiven Einschätzung (Post-Evaluation) der Teilnehmenden, welche durch Studierende der Hochschule Fresenius wissenschaftlich untersucht wurde. Seit 2015 werden die Ausbildungen mit höherem wissenschaftlichem Standard als Prä-Post-Messung evaluiert. Die Ergebnisse dieser Evaluationen sind in diversen Fachartikeln veröffentlicht worden und stehen für Sie bei Interesse hier zum Download bereit.


Downloads

  Heiligers, N. & Frohn, D. (2023). Und lernt man da wirklich? Mixed-Method Evaluation zum Kompetenzerwerb in Mediationsausbildungen in physischer und virtueller Präsenzlehre (Teil 2). Spektrum der Mediation 94, 48-52

  Frohn, D. & Heiligers, N. (2023). Und was lernt man da? Mixed-Method Evaluation zum Kompetenzerwerb in Mediationsausbildungen (Teil 1). Spektrum der Mediation 93, 39-42

  Frohn, D., Discher, V. & Meinhold, F. (2014). Und was lernt man da? Evaluation des Kompetenzerwerbs. Spektrum der Mediation 55, 39-44

  Zusammenfassung der Evaluation 2008-2013

Anfragen